Finanzlexikon Buchstabe U

Überschuldung (overextension, liabilities exceeding the assets): Die Schulden einer Wirtschaftseinheit (Unternehmen, Privathaushalt, Staat) übersteigen das Vermögen. Siehe Deflation, schlechte, Insolvenz, Manifestierung, Überkonsum, Verschuldung. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.

Überweisung (remittance, credit transfer; appropriation): Allgemein jede Zahlung in Geld. Formgebundener (Vordruck [form]; Maske [input mask] bei Internet-Banking) Zahlungsauftrag eines Kunden an seine Bank, zu Lasten seines Kontos einen bestimmten Geldbetrag auf ein anderes Konto zu übertragen (a payment order or perhaps a sequence of payment orders made for the purpose of placing funds at the disposal of the beneficiary. Both the payment instructions and the funds described therein move from the bank of the payer/originator to the bank of the receiver, possibly via several other institutes as intermediaries and/or more than one credit transfer system).

Seit November 2009 müssen Banken in Deutschland bei Überweisungen nicht mehr prüfen, ob die Kontonummer zum Empfängername passt. Dies geschah in Anpassung der Zahlungsdienstrichtlinie der EU (Payment Services Directive, PSD), die durch ein Umsetzungsgesetz vom 9. Juli 2009 in deutsches Recht eingebettet wurde. Wohin eine Überweisung geht, richtet sich seither allein nach der Kontonummer. In der öffentlichen Finanzwirtschaft (dann meistens nur in der Pluralform gebraucht) Zuwendungen von Gliedstaaten an den Gesamtstaat (Matrikularbeiträge) oder übergeordneter Bereiche (Land, Kanton, Kreis) an kleinere Verbände (Kreis, Gemeinde). Siehe Beschulungsgeld, International Bank Account Number, Single European Payment Area. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.

Überweisungssystem (fund transfer system, FTS): Eine auf privaten Verträgen oder auf gesetzlicher Regelung beruhende Vereinbarung in Bezug auf die Übermittlung von Geld und den Saldenausgleich zwischen mehreren Mitgliedern gemäss gemeinsamer Regeln und festgelegten, vereinheitlichten Ausführungswegen folgend. Siehe Clearing-Haus, automatisches, (Effekten-)Girosystem, Interbank-Überweisungs­system, Kapitaltransfersystem, elektronisches, Massenzahlungsverkehr, elektronischer, RTGS-System, Single European Payment Area, TARGET-System, Überweisung. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.

Überziehung (overdraft): Bei einer Bank eine Auszahlung (overpayment), durch welche das Konto des betreffenden Kunden ins Debet gerät (an authorised bank account debit facility which is repayable according to the contractual agreement between the customer and the institute). Siehe Abstattungskredit, Barkredit, Dispositionskredit, Kontokorrentkredit, Kreditkarte, Vorlage. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.

Überziehungsentgelt (charge on overdrafts): Von den Banken in Rechnung gestellte Vergütung, wenn ein Kunde das vereinbarte Kreditlimit überschreitet. Weil der Kontoinhaber mit der Überziehung in eine niedrigere Bonitätsklasse fällt, wird ihm oft auch der Zinssatz für den Darlehnsvertrag gesamthaft erhöht, was häufig zu Beschwerden seitens des Kunden führt. Siehe Abschlussgebühr, All-in-Fee, Aufhebungsentgelt, Bankgebühren, Courtage, Deduktion, Dispositionskredit, Erbschaftsgebühr, Provision, Sonderzahlung, Vergütung, Vorfälligkeits-Entschädigung, Ziel. Vgl. zur Höhe der Überziehungsentgelte den Anhang „Statistik des Euro-Währungsgebiets“, Rubrik „Finanzmärkte“, Unterrubrik „Zinssätze für Kredite an private Haushalte“, Spalte „Überziehungskredit“ im jeweiligen Monatsbericht der EZB, Jahresbericht 2003 der BaFin, S. 65. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.


Unbanked (so auch im Deutschen gesagt): Wirtschaftssubjekte, die über kein Konto bei einem Kreditinstitut verfügen. Nach Schätzungen in den USA hatten zu Jahresbeginn 2010 etwa 23 Mio Privathaushalte keine Kontoverbindung. Die Mehrzahl waren Sozialhilfeempfänger, denen die Sozialbehörde (social welfare administration) die Unterstützung durch (Bar)Scheck über den Postdienst (mail transfer) zustellen muss. Unbanked werden neuerdings vielfach auch Personen genannt, die über Computerzahlung Rechnungen begleichen; zu dieser Gruppe gehören vor allem junge Erwachsene, die Systeme wie Billpoint und PayDirect nutzen. Siehe Konto für Jedermann, Postüberweisung. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.

Universalbank (all-purpose bank, universal bank, multi-purpose bank, general bank): Ein Institut, das grundsätzlich sämtliche Finanzdienstleistungen anbietet. In der Diskussion um die Ursachen der Subprime-Krise 2007 und der ihr folgenden Finanzkrise wurde von vielen Fachleuten empfohlen, Universalbanken gesetzlich zu verbieten und allgemein, weltweit das Trennbanksystem einzuführen. Dadurch soll verhindert werden, dass die Einlagen der Kunden für gewagte Geschäfte aufs Spiel gesetzt werden. Siehe Glass-Steagall-Gesetz, Investmentbank, Trennbanksystem. Quellenangabe: Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Siegen.