Kreditkarten-Sicherheitscheck

Achten Sie im Umgang mit Ihrer Kreditkarte auf einige wesentliche Dinge, so können Sie sich gut vor Missbrauch schützen.

Die Betrüger werden immer einfallsreicher, demzufolge sollten Sie einige Sicherheitsaspekte unbedingt beachten – damit Sie auch weiter Freude mit Ihrer Kreditkarte haben. Nachfolgend einige Empfehlungen im Umgang mit Ihrer Kreditkarte.

  • Überprüfen Sie bitte zuerst, ob Ihre Kreditkarte von Ihnen unterschrieben ist. Damit vermeiden Sie einen Missbrauch. Außerdem ist Ihre Kreditkarte nicht übertragbar.
  • Einmal im Monat erhalten Sie in der Regel Ihre Kontoübersicht. Vergleichen Sie die Transaktionen mit Ihren Belegen. Bei Unstimmigkeiten informieren Sie bitte umgehend Ihr Kreditkartenunternehmen!
  • Verwahren Sie Ihre Kontoübersicht immer sorgfältig. Oder vernichten Sie diese so, dass die darauf enthaltenen Daten nicht in den Besitz Dritter gelangen können.
  • Bewahren Sie Ihre Geheimzahl (PIN) keinesfalls zusammen mit Ihrer Kreditkarte oder in deren Nähe auf. Auch nicht als getarnte oder verschlüsselte Notiz. Am besten lernen Sie Ihre Geheimzahl (PIN) auswendig.
  • Teilen Sie Ihre Geheimzahl (PIN) nicht Dritten mit. Die Mitarbeiter Ihres Kreditkartenunternehmens werden Sie niemals nach Ihrer Geheimzahl (PIN) fragen.
  • Geben Sie Fremden keine Auskünfte über Ihre persönlichen Daten, wie z.B. Geburtsname, Geburtstag oder Informationen über Ihre Arbeit, um einen Missbrauch Ihrer Daten zu vermeiden.
  • Wenn Sie umziehen, setzen Sie bitte Ihr Kreditkartenunternehmen rechtzeitig davon in Kenntnis. So vermeiden Sie, dass Postsendungen, wie z.B. Ihre Kontoübersichten, in fremde Hände gelangen, und stellen sicher, dass das Bankgeheimnis gewahrt bleibt.


 


You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply