Die Wahl der richtigen Kreditkarte

Das Angebot an Kreditkarten wird immer größer und so langsam wird es für den Verbraucher schwierig, den Überblick zu behalten – um die beste Kreditkarte für sich zu finden. Glücklicherweise ist der Markt für kostenlose Kreditkarten nicht so unübersichtlich – hier hält sich die Auswahl in Grenzen.

Um die richtige Kreditkarte zu finden, sollte erst einmal die Einsatzhäufigkeit und die Nutzungsart definiert werden. Der Nutzer, der seine Kreditkarte nur gelegentlich im Urlaub oder zum Bezahlen im Internet einsetzt, der ist mit einer gebührenfreien Kreditkarte gut beraten. Bei dieser Art von Kreditkarten handelt es sich um eine sogenannte kostenlose Karte, bei der keine jährliche Grundgebühr anfällt.

Die Konsumenten, die bisher noch ein Girokonto nutzen, bei dem Kontoführungsgebühren anfallen, sollte auch einmal darüber nachdenken, ob nicht ein gebührenfreies Girokonto inkl. einer kostenlosen Kreditkarte in Frage kommt. Oft werden diese Angebote mit sehr lukrativen Bonusaktionen für Neukunden angeboten, bei denen nicht selten 50,- EUR oder mehr als Startguthaben von der Bank auf das Girokonto eingezahlt werden.

Der Kreditkartenmarkt wird hauptsächlich von Mastercard, American Express und VISA Card bestimmt. Die Karteninhaber einer kostenlosen Visa Card der DKB Bank können zum Beispiel weltweit auf rund 24 Millionen Akzeptanzstellen und rund eine Million Geldautomaten zurückgreifen.

Das besondere der VISA Card der DKB ist, dass weltweit an allen Geldautomaten kostenlos Bargeld abgehoben werden, es fallen keine Gebühren an. Mastercard hat eine ähnliche Verbreitungsstruktur wie VISA, von der Unternehmensseite werden ungefähr 27 Millionen Akzeptanzstellen angegeben.

American Express macht keine konkreten Angaben, wieviel Akzeptanzstellen dem Kunden zur Verfügung stehen. Es wird nur mitgeteilt, dass man derzeit in mehr als 220 Ländern mit einer American Express Karte zahlen kann. Uns ist auch keine kostenlose Kreditkarte von American Express bekannt, bei AMEX handelt es sich mehr um Premium Kreditkarten – die aber einen wirklich guten Service bieten.

Hat der Verbraucher sich für eine Kreditkartenart entschieden, gibt ein Vergleich Aufschluß. Wird die Kreditkarte oft im nichteuropäischen Ausland eingesetzt, sollte darauf geachtet werden – dass der Bargeldbezug am Geldautomaten nach Möglichkeit weltweit kostenlos ist. Auch die Gebühren für den bargeldlosen Einsatz sollten so niedrig als möglich gehalten sein.

Für Menschen, die viel auf Geschäftsreise sind, sollte das Augenmerk auf ein hohes Tages- und Wochenlimit gelegt werden. In diesem Zusammenhang sollten Umsätze der Kreditkarte gesondert aufgegliedert werden können, dadurch entfällt ggfl. die Erstellung von Spesenabrechnungen.

Quellennachweis Foto: ©iStockphoto.com / Alex Slobodkin

 


You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply