Welche Vorteile bieten Prepaid Kreditkarten?

Die Prepaid Kreditkarte bietet gegenüber der herkömmlichen Kreditkarte so einige Vorteile. Bei der normalen Kreditkarte wird dem Kreditkartenbesitzer von der Bank ein Kreditrahmen zur Verfügung gestellt. Dieser Kredit muss von dem Kunden natürlich entweder in monatlichen Raten oder in einer Summe im Folgemonat zurückgezahlt werden. Bei der Prepaidkarte hingegen bekommt der Verbraucher keinen Kreditrahmen eingeräumt. Denn hier kann der Kartenbesitzer nur das Geld ausgeben, was er zur Verfügung hat.

Dazu muss die Prepaidkarte vor der Benutzung mit einem Guthaben aufgeladen werden. Der Nutzer kann nur so viel ausgeben, wie er auf seiner Kreditkarte hat. Für die Beantragung einer solchen aufladbaren Karte muss er aber auch sein Einkommen nicht nachweisen. Das heißt, dass die Höhe seines Einkommens im Gegensatz zu einer richtigen Kreditkarte nicht entscheidend ist. Denn der Verbraucher kann auf seine Prepaid Kreditkarte so viel Geld einzahlen, wie er zur Verfügung hat.

Prepaid Kreditkarten im Vergleich
Um eine passende Prepaid Kreditkarte zu finden, ist ein Vergleich der einzelnen Karten unerlässlich. Der Prepaid Kreditkarten Vergleich zeigt, wie unterschiedlich die einzelnen Konditionen der Prepaidkarten sein können. Der wichtigste Punkt bei dem Vergleich ist das Nutzungsverhalten, welches auch die späteren Kosten bestimmt. Somit sollte der Kartennutzer wissen, wozu er die Prepaid Kreditkarte benötigt.

In erster Linie werden die Prepaidkarten gern zum Einkaufen im Internet verwendet. Denn bei vielen Onlinegeschäften wird zur Zahlung eine Kreditkarte benötigt. Will der Nutzer von seiner Prepaidkarte zusätzlich Bargeld am Geldautomaten abheben, sollte er dies in den Vergleich miteinbeziehen. Auch die Häufigkeit der Kartenverwendung kann eine entscheidende Rolle, bei den anfallenden Kosten spielen.

Welche Kosten können anfallen?
Zum einen können Prepaidkartenanbieter eine Gebühr für die Ausgabe der Prepaid Kreditkarte und eine Jahresgebühr für ihre Nutzung verlangen. Diese beiden Kostenpunkte lassen sich noch sehr gut miteinander vergleichen. Mindestens genauso wichtig sind die Kosten, die sich auf den ersten Blick nicht viel anhören, aber später einen Großteil der Gesamtkosten der Prepaidkarte ausmachen. Da wäre zum Beispiel die Frage nach der Gebühr für die Aufladung des Guthabens. Um das Guthaben aufzuladen, sollten im besten Fall keine Kosten für den Verbraucher entstehen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Kreditkartenlimit.

Bei einigen Anbietern ist es unbegrenzt und bei anderen, kann das Guthaben nur bis zu einer begrenzten Summe aufgeladen werden. Auch für das Abheben von Geldautomaten entstehen oftmals zusätzliche Gebühren, die vorher nicht einkalkuliert werden. Deshalb ist es ratsam, sich vorab im Klaren darüber zu sein, wofür die Prepaid Kreditkarte eingesetzt werden soll. Erst wenn dies geklärt ist, können im Prepaidkartenvergleich die jeweils wichtigsten Punkte der verschiedenen Karten miteinander verglichen werden. Dann lässt sich mit dem Prepaid Kreditkarten Vergleich auch eine Menge Geld einsparen.

 


You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply